Drucken

 

Geschichte

Am 4. Mai 2010 übergab das Swissterminal Frenkendorf den letzten Bierwagen der ehemaligen ANKERBRAUEREI AG Frenkendorf der Draisinen Sammlung Fricktal (DSF). Der 1965 gebaute Waggon (JMR 1965) gehörte zur brauereieigenen Flotte, welche nicht weniger als 14 Einheiten zählte. Als 1976 die Brauerei von der SIBRA-Holding geschlossen wurde und der Betrieb in das damalige Salmenbräu Rheinfelden integriert wurde, war ein Teil der Waggons infolge allgemein rückläufigem Bierkonsum überzählig. Das damalige Containerdepot konnte folglich drei ehemalige Bierwagen übernehmen und setzte sie bis 2009 als Puffer- und Lagerwagen ein. Nachdem bereits im Herbst 2009 zwei Waggons abgebrochen wurden, schenkte Swissterminal die letzte Einheit der SCC-Gruppe.

Einsatz des Ibbqs beim DSF

Am Pfingstsonntag 2011 stand der bei JOSEF MEYER RAIL AG Rheinfelden der restaurierte Wagen zur Abholung bereit. Der erste historische und einsatzfähige Bierwagen wird vom Verein als Lagerraum benutzt und vor einer der beiden genutzten Remisen Koblenz oder Wettingen ausgestellt und an die ehemalige Baselbieter ANKERBRAUEREI AG erinnern.

 

Technische Daten

Bezeichnung TSI:  23 85 8269 550-4
Alte Bezeichnung:   P 513030
   
Gattung:  Ibbqs
Betriebsnummer:  9
   
Baujahr:  1965
 Hersteller:  Josef Meyer AG
Länge über Puffer:  12.70 m
Achsabstand:  7.00 m
Dienstgewicht:  10.93 t
Höchstgeschwindigkeit:  100 km/h
   
Übernahme von / Jahr:  Swissterminal Frenkendorf / 2010
Verwendung DSF:  Ausstellungswagen SCC / Materiallagerwagen
Bemerkungen:  

 

Siehe auch: